Meine Fotoreise nach Teneriffa

In Teneriffa by Christian BujarLeave a Comment

Hallo Freunde 😉

Nun kommen wir zum zum letzten Teil und gleichzeitig der Zusammenfassung meiner Reise nach Teneriffa.

In den letzten beiden Tagen sind wir durch die Berge gefahren.
Das Gebirge beziehungsweise die Vulkane sind mehr als atemberaubend.
Es ist mit dem Auto leicht wie eine Achterbahnfahrt…
Aber es Lohnt sich.

TeideObservatorium-39
Erstes Ziel war das Teide Observatorium.
Die Sternwarte liegt 2400m Höhe auf einer sehr gut gelegenen Stelle von wo aus wir die Sterne im unglaublicher Anzahl bewundern konnten.
Aber dazu spĂ€ter mehr 🙂

Die Sternwarte liegt eigentlich fast 5000m ĂŒber dem Meer, was eben dazu fĂŒhrt das wir automatisch durch die Wolken fahren mussten um dort hin zu gelangen.

TeideObservatorium-81
Wir haben die Nacht dort oben verbracht um das schönste Naturschauspiel zu bewundern das wir auf der Erde sehen können.
Wir wollten die Milchstrasse fotografieren.
Seit dem Ich klein bin, trĂ€ume ich von den Sternen, dass ich sie eines Tages fotografieren wĂŒrde, wĂ€re mir auch im Traum nie eingefallen…

Das schöne an der Natur ist, Sie ist extrem wandelbar und jeder Ort hat seine eigene Einzigartigkeit.
Teneriffa liegt sehr hoch und am Äquator, die Insel liegt sozusagen am Mittelpunkt der Erde und deswegen ist die Schönheit der Natur sehr gut zu bewundern. Denn je höher wir sind desto weiter können wir gucken und um so weiter gucken können desto grĂ¶ĂŸer ist die Leinwand die wir betrachten 😉 Also um so grĂ¶ĂŸer ist das gesamte Naturschauspiel.

observatoriumdelteide-26
Von dort oben betrachteten wir als erstes den Sonnenuntergang der einfach nur megaaaa geil war.
Und je tiefer die Sonne stand desto schöner wurden die Farben, und ich liebe es die Sonnenstrahlen quer durch die Landschaft zischen zu sehen.
Wenn die Strahlen auf BlĂ€tter und Äste oder irgendwelche anderen Dinge prallen, finde ich sieht das einfach nur schön aus.

Und noch besser wird es wenn die Sonne unter geht.
Viele Leute schauen sich oft nur den Sonnenuntergang an, was eigentlich schade ist, denn grade danach fÀngt der Himmel erst richtig an zu Leuchten und seine Farben zu Àndern und zu mischen.
Als wir dort oben waren gab es dort eine kleine Gruppe, die mit dem Bus da waren und Sie schauten sich natĂŒrlich den Sonnenuntergang an.
Schön mit nem Sektchen und einer Decke, kuschelten sich die Paare an einen Stein ran und betrachteten das Naturschauspiel.
Es war in der Tat wunderschön.
Danach fuhren Sie wieder in Ihre Hotels.

Wir dagegen sind geblieben und haben dies Hier noch Fotografiert

TeideObservatorium-78 TeideObservatorium-84 TeideObservatorium-86
Sind die Farben nicht unglaublich??
Und nicht nur Richtung Sonnenaufgang sondern auch in die andere Richtung wird es nicht Dunkel sondern es wird fĂŒr ganz kurze Zeit auch hell.

observatoriumdelteide-40
Der Himmel in diesem Bild war direkt gegenĂŒber des Sonnenuntergangs.
Es Lohnt sich immer lÀnger zu bleiben und sich um zu schauen.

observatoriumdelteide-46
Frag mich zu diesem Bild bitte nichts…. Frauen… erklĂ€rt alles oder? hihihi
Ich habe nur zuIhr gesagt fotografiere alles mögliche in diesem Licht…
Ich weis einfach nicht…. Ok lassen wir das ^^

teideobservatorium-56
Im schönsten Licht sieht fast alles unglaublich aus, wie diese Telescope TĂŒrme des Observatoriums.
Aber das beste sollte ja erst noch kommen 😉

teideobservatorium-59 observatoriumdelteide-38

Danach bereitet ich mich vor auf die Nacht.
Ich positionierte bereits meine Kamera und machte ein paar Einstellungen um spÀter gut vorbereitet zu sein.
Denn auf dieser Höhe ist es nachts mehr als nur dunkel…
Es war so dunkel das ich meine Hand vor Augen nicht mehr sehen konnte.
Meine Augen gewöhnten sich zwar etwas an die Dunkelheit so das ich das GefĂŒhl bekam, das Anscheinend nach sogar das geringe Licht der Millionen von Sternen ausreichte um etwas sehen zu können…

_dsc5326-1
Ich wollte euch hier mal kurz zeigen wie viele Sterne es waren…
Ich hab den Großen Wagen nicht gefunden…
Es war rappel voll!
Bis zum Horizont runter konnte ich die Sterne sehen…
Es war sehr ergreifend…

Ziel war es die Milchstrasse zu fotografieren…
Ich habe ein App ( Photopilz ) die mir anzeigt um wie viel Uhr die MilkyWay hochgeht und wie lange sie sichtbar ist.
Meine andere App StarWalk zeigt mir den exakten Ort an, an dem Sie zu sehen sein wird. Also welche Himmelsrichtung ich schauen muss.
Was eigentlich garnicht nötig war denn dort oben als es los ging, konnte ich sie mit bloßen Auge sehen.

Mein Objektiv stellte ich auf offenste Blende und auf Unendlich.
15sec bei ISO 2500 reichen mehr als aus.
UND
BOOOMMMMMM 😉

Die Milchstrasse auf Teneriffa am Observatorium

Die Milchstrasse auf Teneriffa am Observatorium

BÀÀmmm da isseeeee Megaaaa…. 🙂

Ich war zu TrĂ€nen gerĂŒhrt, mein Traum und mein fast grĂ¶ĂŸtes Ziel ist in ErfĂŒllung gegangen!
Ich war fassungslos und ĂŒber GlĂŒcklich… ich hĂ€tte Jahre dort verbringen können ^^

Ich werde es niemals vergessen und bin sehr DANKBAR.

Hier kommt Ihr zu meinen anderen BlogeintrÀgen die sich um Teneriffa drehen.
Falls Ihr dort Urlaub machen wollt helfen euch sicher ein Paar tipps die ich gebe und Infos ĂŒber die Orte die ich besucht habe weiter.

Gestartet sind wir in
Playa de las Americas

danach ging es zu den Klippen
Los Gigantes

der nÀchste Ort zum Sonnenaufgang 
Playa de la Tejita

und dann zum schönsten Strand Teneriffas
Playa de las Teresita

Jurassic Park
Der Weg von Teresita nach Benijo

Surferparadies Benijo
Die Wellen von Benijo

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dir das du dir diesen Blog Eintrag durch gelesen hast und ich hoffe er konnte dir Anregungen und Tipps geben fĂŒr deine eigene nĂ€chste Reise oder zur motivation auf deiner To Do Liste 😉
In diesem Sinne alles gute und bis demnÀchst.

Facebook

Leave a Comment