Playa de las Américas auf Teneriffa

In Teneriffa by Christian Bujar2 Comments

Hallo Traveler 😉

Heute möchte ich ein Blog schreiben über mein Urlaub auf Teneriffa.
Hier wird es heute um den Ort Playa de las Americas gehen und welche Erfahrungen wir bei unserem kurz Urlaub erlebt haben.

Wir waren mit dem Leihwagen unterwegs und sind um die ganze Insel gefahren, nach und nach werde ich über jeden Ort, den wir angesteuert haben einen einzelnen detaillierten Blog schreiben und diesen wöchentlich posten 😉
Auf meiner ⇒ Facebook Seite ⇐ werden übrigens sehr viele tolle Bilder jedem Ort zugeordnet  und zum Abschluss eben dieser Blogeintrag ^^

Hinflug-19

Soo… also unsere Reise startete in Düsseldorf und nach 4,5 std Flug mit AirBerlin landeten wir auf Teneriffa im Süden der Insel.
Von dort aus erhielten wir unseren Leihwagen, den ich zuvor in Deutschland beim Buchen unseres Urlaubes bereits mit reserviert hatte.
Auch ohne Kreditkarte und Kaution konnte ich den Wagen für 126€ /6Tage mieten. ( in der Regel geht das über Hertz und nur bei Kleinwagen ,-  Corsa, Polo usw. )
Vor Ort und nach der Kofferannahme, gingen wir zum Hertzschalter um uns unseren Wagen abzuholen.
Das coole daran war, in Deutschland hatte ich ein Toyota reservieren lassen der war günstig und hätte  mir eigentlich gereicht.

_DSC4557-Kopie

Vor Ort bekam ich dann ein VW Polo ^^ richtig klasse war es… Ich hätte mir sogar noch sämtliche andere Autos auswählen können.Nur wenn es größere Autos wurden, wurde es etwas teurer. Zum Beispiel für ein Opel Insignia 3€ pro Tag mehr, hält sich also in Grenzen.

Unser Hotel hieß Ponderosa und war ein Aparthotel. Wir hatten nur Frühstück mit inbegriffen und kostete uns inkl Flug 333€ pro Riecher für 6Tage/ 5Übernachtungen 😉 plus Mietwagen für 126€.
Das Zimmer war überschaubar und im 4 Stock. Ein eher normales Hotel was nicht gerade zum Poolbaden eingeladen hat …
Aber das sollte uns auch nicht stören, uns war eigentlich nur ein Bett wichtig.
Am Nachmittag der Ankunft gingen wir die langen Verkaufsstrassen runter und schauten uns etwas in der Stadt um. Was mir sofort auffiel war im Vergleich zu Ägypten das es nicht so aufdringliche Bettler gab…
In Ägypten schlichen Sie einem hinter her und bedrängten uns Geld zu bekommen, auf Fotos schlichen Sie sich drauf und verlangten sofort Geld.
Das war auf Teneriffa garnicht der Fall… Es gab natürlich ein paar Personen die es versucht haben, aber die waren keinesfalls aufdringlich.
Vor den Restaurants stand meistens immer jemand zugehöriges davor, der versucht hat mit der Speisekarte oder Getränkekarte Kunden ins Restaurant oder Local zu locken. Das scheint dort wohl ortsüblich zu sein, alle machten es dort  ^^
Ein paar Einheimische saßen hin und wieder am Strassenrand und boten unterschiedliche Gegenstände oder Leistungen an.
Es gab von einigen die üblichen Sonnenbrillen oder Schals und manche waren kreativer und haben Kinder die  Haare für ein paar Euros süss gefochten .
Wenn wir Nein sagten gingen Sie oft sofort weiter und fragten max ein zweites mal nach 😉

Playa de las Américas sagte der Name eigentlich schon, ist eine Stadt, in der auch gefeiert werden kann! lasAmericas-4
Viele Lokale hatten Livebands und spielten auf Gitarren oder ähnlichem…
Das waren wirklich schöne bei und wenn das Licht auch schön mit dabei war.

Abends lies sich diese Meile schön laufen da es von der Temperatur sehr angenehm war und die Stadt anfing zu leuchten, mit Ihren Lichtern und tolle Musik gespielt wurde.

Der Strand war auch sehr schön ^^
Wir gingen Barfuß den Strand endlang und hatten sehr oft einfach unsere Ruhe dabei.

Es waren nie viele Menschen dort, was vielleicht an der Woche gelegen haben könnte, vielleicht hatten wir aber auch nur Glück 😉
Aber es war sehr schön,  der Strand sah zum Teil aus wie viele kleine Buchten…
In den Ecken waren viele große Steine aufgeschüttet, die die Wellen aufhielten und den Strand aufteilten, was überhaupt nicht schlimm war und auch nicht einschränkte…
Wir sind auf die Steine geklettert und haben ein paar Bilder und Langzeitbelichtungen gemacht.

Im großen und ganzen war der Ort recht schön aber leider  die ganze Woche über bewölkt. Die Wolken zogen sich bis zum Horizont,  ließen zur späteren Stunde dann doch noch ein Sonnenuntergang zu und das jeden Abend 🙂

 

Ansonsten bietet der Ort typische Touristen Möglichkeiten wie zum Beispiel Jetski oder Windsurfen usw…

Apotheken gibt es dort auch reichlich und sogar deutsche Ärzte. Nur Apotheken heissen nicht Apotheke sondern Farmacia.

lasamericas-9

Wenn wir danach gefragt hatten konnte uns niemand sagen wo eine Apotheke ist, den Begriff kannte dort niemand.

Gesprochen wurde fast überall Deutsch English Französisch, auch die Karten waren in mehreren Sprachen geschrieben.
Es war schön und angenehm dort , aber ein Vergleich zu den top Orten die wir anfuhren-  kein Vergleich 😉
Im nächsten Blog Eintrag geht es um Los Gigantes im Süd-Westen der Insel.
Vielen DANK das Du mein Beitrag gelesen hast, ich hoffe ich konnte dir ein paar anregende Infos geben und bis bald 🙂
Liebe Grüße
ChristianlasAmericas-14 lasamericas

Comments

  1. Pingback: Los Gigantes auf Teneriffa - CHRISTIAN BUJAR

  2. Pingback: Meine Fotoreise nach Teneriffa - CHRISTIAN BUJAR

Leave a Comment